Juergen Spitzmueller Juergen Spitzmueller
Profil

Ich bin seit März 2015 Universitätsprofessor für für Angewandte Sprachwissenschaft am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien. Wissenschaftlich qualifiziert habe ich mich in der Germanistischen Linguistik (Promotion 2004 in Freiburg i. Br., wo ich auch studiert habe; Habilitation 2013 in Zürich, wo ich vor meiner Berufung nach Wien überwiegend tätig war).
Meine Forschungsinteressen liegen im Gebiet der (interaktionalen) Soziolinguistik, insbesondere im Bereich der (multimodalen) Kommunikationsideologien (Metapragmatik) und der Diskursforschung.
Nähere Informationen: ▸ Akademischer Lebenslauf ▸ Forschungsschwerpunkte ▸ Publikationen

Neuigkeiten, Ankündigungen, Termine
Neuerscheinung (August 2021) Jürgen Spitzmüller: His Master’s Voice. Die soziale Konstruktion des Laien durch den Experten. In: Toke Hoffmeister/Markus Hundt/Saskia Naths (Hgg.): Laien, Wissen, Sprache. Theoretische, methodische und domänenspezifische Perspektiven. Berlin/Boston: De Gruyter (Sprache und Wissen 50), S. 1–23.
Download (OpenAccess)
[Download (OpenAccess): <https://doi.org/10.1515/9783110731958-001>].
Neuerscheinung (März 2021) Evgeni N. Molodychenko und Jürgen Spitzmüller: Metapragmatics and Genre. Connecting the Strands. In: Russian Journal of Linguistics 25/1, S. 89–104.
Download (OpenAccess)
[Download (OpenAccess): <http://journals.rudn.ru/linguistics/article/download/25999/19175>].
Neuerscheinung (Februar 2021) Robert Leucht und Jürgen Spitzmüller: Du bist ein Symbol, Mensch! Du bist ein echtes Symbol! Metapragmatische Positionierungen im Diskurs zur deutschen Revolution 1918/19. In: Gianna Zocco (Hg.): The Many Languages of Comparative Literature. Collected Papers of the 21st Congress of the ICLA. Bd. 4: The Rhetoric of Topics and Forms. Berlin/Boston: De Gruyter, S. 255–270.
Download (OpenAccess)
27.01.2021Informationen zur Lehre im Sommersemester 2021.
Neuerscheinung (November 2020) Mi-Cha Flubacher, Jonas Hassemer, Christian Bendl und Jürgen Spitzmüller (Hgg.): Prekaritätserfahrungen: Soziolinguistische Zugänge (= Wiener Linguistische Gzette 85).
Informationen und Downloads